Italienische Adria - Strände, Orte, Sehenswürdigkeiten


Die italienischen Adria-Strände haben einiges zu bieten: Sie sind kilometerlang, oft mehrere hundert Meter breit und bestehen aus feinstem Sand.  Die Wellen sind flach und die Wassertemperaturen angenehm.  Daher sind die Adriastrände unter anderem ideal geeignet für den Urlaub mit Kindern. Bademeister- und Rettungsschwimmer-Stationen mit Erste-Hilfe-Versorgung sowie viele Strandbars und Restaurants runden das Gesamtbild ab.

Wer zur Hochsaison von Mitte Juli bis Ende August reisen will, sollte schnell sein, um sich das beste Ferienhaus zu sichern. 

Ferienhäuser in Italien


Italienische Adria Urlaub: Strand in Venetien


Gondeln in Venedig

Lagunenstadt Venedig

Während Ihres Badeurlaubs an der venetischen Adria ist Venedig ein ideales Ausflugsziel. Die romantische Stadt kann zu Fuß aber auch per Gondel erkundet werden. Viele Brücken führen Sie von einer Piazza zur anderen. Es gibt sehr viel zu entdecken und zu probieren. Wir empfehlen Ihnen ein leckeres „Gelato“ auf dem Markusplatz oder aber leckere Pastavarianten in den zahlreichen italienischen Restaurants. Falls Ihnen nach Abwechslung ist, können sie einen Abstecher auf die benachbarte Inselwelt planen. Murano, auch bekannt als die Glasbläser-Insel, lädt Sie ein, in die Glasbläserkunst abzutauchen. Sie können vielleicht sogar selbst kreativ werden und Ihr eigenes gläsernes Kunstwerk kreieren oder aber ein wunderschönes Souvenir als Andenken aus dem Urlaub mit nach Hause nehmen. Wenn Sie genug Kultur getankt haben locken die zahlreichen Strände. Eine Ruheoase finden Sie zum Beispiel am nahen Strand von Chioggia. Nicht umsonst wird Chioggia auch "Klein-Venedig" genannt. Dort können sie sich eine nasse Abkühlung gönnen und die Seele baumeln lassen. Ein absoluter Geheimtipp!

Mehr über Venetien erfahren

Ruhige Strände oder Unterhaltung?

Wer ruhige Strände an der venetischen Adria sucht, der wird von Eraclea Mare begeistert sein. Eraclea und das am Meer gelegene Eraclea Mare befinden sich zwischen Caorle und dem bekannten Lido di Jesolo, oberhalb der Lagune von Venedig. Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn es gibt hier einen wunderbaren, schattenspendenden Pinienwald direkt am 3km langen Strand. Eine phantastische Oase aus Meer und Natur – ideal für einen Ausflug. Nehmen Sie ruhig Ihre Kinder mit! Wie so viele der Strände an der italienischen Adria ist er breit und flach abfallend, sodass dem Badespaß nichts mehr im Wege steht. Bereits seit 2007 wird der Strand von Eraclea Mare mit der "Blauen Fahne" (Bandiera Blu) ausgezeichnet.

Laufen Sie ein kleines Stück den Strand von Eraclea Mare weiter in Richtung Jesolo, so kommen Sie zur Lagune Laguna del Mort, welche von Dünen und Pinien umgeben ist und als absolutes Highlight unter den Stränden der Adria gilt. Die Laguna del Mort ist ein Naturschutzgebiet und erstreckt sich auf 3 km, zwischen dem Fluss Piave bis zum kleinen Hafen von Eraclea Mare und wird ausschliesslich durch die Meeresströmungen bewässert. Hier, an einem der ruhigen Strände der italienischen Adria, können Sie die Seele bei einem Spaziergang durch die unberührte Natur baumeln lassen. Sie werden im ganzen Gebiet gekennzeichnete Pfade finden, die Sie durch den Pinienwald und über niedrige Wassergebiete führen.

Liebhaber belebterer Strände werden sich am Lido di Jesolo sehr wohlfühlen. Dieser gehört seit Jahren, neben Bibione und Rimini, zu den meistbesuchten Stränden der italienischen Adria. Jesolo ist ein lebhafter Badeort mit mehreren Ortsteilen, die alle eine Entdeckung wert sind. An Europas längster Einkaufsstraße (über 10km!) reihen sich Restaurants, Bars, Discotheken, Hotels und viele Geschäfte eng aneinander. Hier werden Sie auf der Suche nach einem Urlaubssouvenir garantiert fündig. Nachdem Sie die Hauptstraße ein wenig entlang gegschlendert sind, erwartet Sie wieder das Wellenrauschen der Adria.


Urlaub in der Emilia Romagna

Nehmen Sie ein Sonnenbad am Strand von Rimini

Rimini

Der kilometerlange Adria-Strand von Rimini liegt in der italienischen Region Emilia-Romagna und ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Urlaubern seit Jahrzehnten sehr beliebt. Rimini liegt knappe 100 Kilometer südöstlich von Bologna und 24 Kilometer vom Zwergstaat San Marino entfernt. In Rimini bieten sich vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten an, angefangen von allen möglichen Wassersportaktivitäten, wie z. B. Windsurfen oder Banana-Boat fahren, bis hin zur Party in den vielen Discos und Clubs am Abend.

Doch Rimini ist mehr als nur ein Badeort. Lassen Sie sich tagsüber von zahlreichen Bauwerken, die zum Teil aus der Antike stammen, verzaubern. Eines der größten Highlights der Stadt ist die fünfbögige Tiberiusbrücke. Diese wurde 21 n.Chr. von Kaiser Tiberius fertig gestellt und ist bis heute mit dem Auto befahrbar. Tiberius war nicht der einzige, der in Rimini architektonisch tätig war. Auch Kaiser Augustus erschuf etwas einmaliges: den Augustusbogen. Der Augustusbogen ist ein römischer Triumphbogen, der im Jahre 27 v.Chr. gebaut wurde und damit der älteste Triumphbogen in Europa ist. Ist Ihnen nach einem Ausflug in eines der zahlreichen Museen, so können Sie die Pinakothek besuchen und bedeutende Werke aus dem 15. bis 19. Jahrhundert bestaunen.

Suchen Sie eine Abkühlung außerhalb der Adria, so besuchen Sie mit Ihrer Familie einen der zahlreichen Aquaparks in Rimini und Umgebung und erleben einen Tag voller Abenteuer und Action.

Ferienhäuser in Rimini

Sonne im Herzen Europas

Ferienhäuser in Bibione buchen

Bibione

Bibione gehört mit seinem Adria-Strand, neben Rimini und Jesolo, zu den bekanntesten Badeorten an der italienischen Adria und liegt an der norditalienischen Adriaküste zwischen Venedig und Triest. Seinen Beinamen "Sonne im Herzen Europas" hat Bibione aufgrund seiner üppigen Anzahl an Sonnenstunden erhalten; die Sonne scheint hier im Sommer an bis zu 10 Stunden pro Tag. Der Strand von Bibione ist, im Gegensatz zu dem ruhigen Adria-Strand von Chioggia, einer der belebtesten Strände der italienischen Adriaküste. Vor allem für Familien geeignet, finden sich hier ein über 400m breiter Sandstrand, der die Kinder zum Sandburgen bauen einlädt, sowie kostenlose Animationsprogramme.

Doch Bibione hat auch kulturell einiges zu bieten. Flanieren Sie durch die kleinen Gassen der Stadt und besuchen Sie die kleine, malerische Kirche "Santa Maria Assunta". Hier erfahren Sie einige spannende Hintergründe zur Entstehung Bibiones. Abschließend machen Sie noch einen Spaziergang zum Leuchtturm von Bibione, wo auch die traditionellen Fischerhäuser, die sogenannten Casioni, von der Entwicklung des Ortes erzählen und zum Verweilen einladen.

Nur wenige Kilometer von Bibione entfernt, befindet sich der Ort Lignano. Neben einem Freizeit- und Erlebnisbad wartet der Ort zusätzlich mit dem Zoo "Punta Verde" auf. Unternehmen Sie mit Ihrer Familie von Bibione aus einen Ausflug in den Zoo und bestaunen Sie Giraffen, Elefanten und Löwen. Eine willkommene Abwechslung für Groß und Klein, bevor am nächsten Tag der Urlaub am italienischen Adria-Strand fortgesetzt wird.



Viele ausgezeichnete Strände warten auf Sie

Italienische Adria-Strände: Hier stimmt die Qualität!

Viele Strände entlang der italienischen Adria wurden bereits mehrfach mit der begehrten "Blauen Fahne" (Bandiera Blu) für besondere Qualität ausgezeichnet. Die Bandiera Blu wird von der Organisation „FEE“ (Foundation for Environmental Education) verliehen. Einige Kriterien, die ein Adria-Strand erfüllen muss, um ausgezeichnet zu werden sind z. B. ausgezeichnete Wasserqualität, Sicherheit und Sauberkeit des Strandes, Zugänglichkeit für Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie die touristische Infrastruktur.

Ein Rekordhalter unter den ausgezeichneten Stränden ist der Strand von Cattolica, der nur wenige Kilometer südlich von Rimini liegt. Der Strand wurde im Zeitraum von 1988 bis 2016 bereits 21 Mal mit der blauen Fahne ausgezeichnet. Von Ihrem Ferienhaus in Rimini können Sie mit Ihrer Familie also ganz bequem einen Tagesausflug an den Strand von Cattolica machen und sich selbst von der ausgezeichneten Qualität des Strandes überzeugen.


Italien hat noch mehr zu bieten

Italien ist ein sehr vielseitiges Land. Neben den italienischen Adria-Stränden sind ein weiteres, beliebtes Urlaubsziel die italienischen Strände der Riviera. Doch Italien ist nicht nur ein Eldorado für Strand-Liebhaber, sondern auch ein angesehener Tauchspot. Erfahren Sie hier mehr zu den Stränden der italienischen Riviera und zu den beliebtesten Plätzen für Taucher.