Strände Toskana - jetzt entdecken!


Toskana - das sind nicht nur malerische Hügel, Pinienreihen und traumhafte Sonnenuntergänge, sondern auch weißer Sand, flach abfallende Strände und türkisblaues Wasser. Für einen Urlaub am Meer hält Toskana ganze 300 Kilometer Küste bereit. Von Stränden für Familien mit Restaurants und Snackbars, über Hundestränden, bis zu abgelegenen Stränden für Natur- und Ruheliebhaber. Die Region am Mittelmeer hat einiges zu bieten. Strände Toskana - jetzt entdecken!


Strände Toskana - mit Hund

An den Stränden in der Toskana gilt zwar ein generelles Verbot für Hunde, allerdings haben die großen Strände vereinzelte Strandabschnitte, an denen Ihr Vierbeiner sich austoben und herumtollen kann. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Hundestrände so stark gestiegen, dass die Toskana mittlerweile zur hundefreundlichsten Region ganz Italiens geworden ist. Die Provinz Livorno, Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Inseln Elba, Korsika oder Sardinien, liegt hier ganz vorne. Elf ausgewiesene Strände, an denen Hunde erlaubt sind machen Livorno zu einem Hundeparadies. Dazu gehören die beliebten Toskana Strände: Antignano, Benadini, Pirelli, Piombino, San Vinzenco, Marina di Castagneto Carducci, Golfo di Baretti, Scarlino und Lungomare Ardenza. In Maremma gibt es am Fuorirotta Beach Club, Bau Village beim Camping Village Bocche d'Albegna und Playa del Can Möglichkeiten, mit dem Hund einen Strandspaziergang zu machen. Außerdem ist Grosetto empfehlenswert für einen Urlaub in der Toskana mit Hund. Hier liegen die Strände Follonica, Scarlino, Ortobello, Punta Ala und Marina de Grosseto. Wer in der Provinz Lucca seine Unterkunft hat, kann nach Forte dei Marmi, Marina del Lago di Torre Puccini oder Lido di Camaiore fahren und die Toskana Strände mit Hund entdecken. 


Strände Toskana - Maremma

Sonnenschirme in Maremma

Die Maremma liegt in der südlichen Toskana und umfasst die Küstenabschnitte zwischen Rossignano und Civittavecchia. Sie wird unterteilt in die livornesisch-pisanische und grossetanische Maremma. Grosetto ist aber ganz klar Herzstück der Maremma und glänzt mit seiner idyllischen Altstadt. Aber nicht nur die Städte der Maremma sind sehenswert, sondern auch die Küste mit seinen Toskana Stränden. 
Lange, feinsandige Strände sind im Badeort Castiglione della Pescaia zu finden. Sie fallen flach ab und sind somit ideal für einen Familienurlaub mit Kindern. Auch die Auszeichnung mit der blauen Flagge zeigt, dass es hier eine sehr gute Wasserqualität und einen umfangreichen Touristenservice gibt. Der Marina di Alberese am Rande des Naturparks, ist umgeben von einem üppigen Pinienwald. Der 15 Kilometer naturbelassene Strand lässt nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern zu, weswegen man rechtzeitig vor Ort sein sollte. Hier sind Ruhe- und Naturliebhaber gut aufgehoben. Ein weiteres Highlight der Toskana Strände ist in Cala Violina in der Nähe von Scarlino zu finden. Die  dort vorzufindene Geigenbucht trägt ihren Namen nicht ohne Grund - feiner, weißer Sand und eine besondere Beschaffenheit, machen diesen Strand so einzigartig. Hier kann man wunderbar entspannen und das klare Wasser zum Schnorcheln oder Tauchen nutzen. Einziger Nachteil: man erreicht ihn nur zu Fuß.

Strände Toskana - Piombino

Die Hafenstadt Piombino liegt auf einer hügeligen Halbinsel direkt vor Elba. Moderne Bauten und ein Fährhafen, sowie eine verwinkelte Altstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, laden zu einem Besuch ein. Aber auch die Toskana Strände von Piombino sind einen Ausflug wert. In der Nähe von Alta Papulonia gelegen, ist der Baratti Beach einer der saubersten der Gegend. Gegen eine kleine Parkgebühr kann man hier den ganzen Tag verbringen. Bars und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und für Familien mit Kindern ist der flach abfallende Strand natürlich ideal. Auf der anderen Seite der Halbinsel von Piombino, etwa drei Kilometer nördlich von Follonica, liegt der Strand von Torre Mozza. Namensgebend ist der Wachturm, der direkt am Wasser steht. Wirkt er doch etwas deplaziert, zwischen den Handtüchern und Sonnenschirm, hatte er früher eine wichtige Bedeutung. Die abgebauten Mineralien von Elba wurden hier zwischengelagert, um sie im Notfall verteidigen zu können. Das Meer ist eher flach und grün, dadurch, dass etwa zehn Meter hinter dem Ufer die Überreste einer alten römischen Straße verlaufen. Zwischen Piombino und Populonia liegt die Feenbucht Buca Delle Fate. Sie verfügt über einen Kieselstrand und einen felsigen Meeresgrund. Das Wasser ist besonders klar und der Sand macht ihn zu einem der Top Strände der Toskana.


Strände Toskana - Livorno

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Livorno am Tyrrhenischen Meer ist ebenfalls eine Hafenstadt. Sie ist das Tor nach Elba, Korsika und Sardinien. Nicht nur die Innenstadt mit seinem Piazza Grande und dem Dom San Francesco sind sehenswert. Livorno und seine Umgebung ist außerdem dafür bekannt, die schönsten Strände der Toskana zu haben. 
Südlich gelegen ist der Badeort Castiglioncello mit mehreren Badebuchten. Diese sind in Besitz von italienischen Badeanstalten, weswegen sie Eintritt kosten, aber gerade deswegen äußerst gepflegt und sauber sind. Zudem sind ausreichend Liegestühle, Sonnenschirme, Toiletten, Cafés und Restaurants vorhanden. Hier kann man es sich mit frischem Fisch gut gehen lassen. An den Wochenenden finden außerdem kulturelle Veranstaltungen wie internationale Tagungen, Ballettaufführungen und Literaturpreisvergaben statt. In der näheren Umgebung befindet sich der Toskana Strand Marina di Cecina. Der kilometerlange Sandstrand ist unterteilt in bewirtschaftete Strandabschnitte und naturbelassenen Flächen. Im blauen, kristallklaren Wasser spiegelt sich der nah gelegene Pinienwald. Zudem ist der beliebte Strand bereits mehrfach mit der blauen Flagge ausgezeichnet worden.

 

Strände Toskana - Vada

Vater und Tochter am Strand

Die Gemeinde Vada ist bekannt für seinen außergewöhnlich weißen Strand und das glasklare Wasser. Leider täuscht der erste Eindruck - diese karibische Kulisse ist durch eine naheliegende Sodafabrik entstanden. Diese hatte jahrelang quecksilbervergiftete Abwässer ins Meer geleitet. Vom Baden ist hier also stark abzuraten - nicht alle Strände der Toskana sind also empfehlenswert. Alternativ kann man an den Strand Marina di Castagneto Carducci in die angrenzende Gemeinde fahren. Der Strand ist ideal für ausgiebige Spaziergänge und einen Aufenthalt mit der ganzen Familie. Sowohl in der Ortschaft selbst, als auch am Strand ist für die Verpflegung und das Wohl von Klein und Groß gesorgt. Auch hier gibt es verschiedene Strandabschnitte, die sich in frei zugängliche und nicht kostenfreie bewirtschaftete unterteilen. Zudem ist auch hier ein Hundestrand im nördlichen Teil des Badeortes ausgewiesen. Der Toskana Strand von Marina di Castagneto Carducci wurde in den letzten Jahren mehrfach mit der blauen Flagge ausgezeichnet und hat daher einen hohen Standard der Wasser- und Strandqualität.